Schwestern und Pfleger

Seit fast 10 Jahren sind wir in der ambulanten Intensivpflege tätig und konnten in dieser Zeit eine Menge Erfahrungen sammeln. In der Intensivpflege setzen wir ausschließlich erfahrene Krankenschwestern/ -pfleger, Kinderkrankenschwestern/ -pfleger und AltenpflegerInnen ein.
Erst nach gründlicher Einarbeitung werden diese Pflegefachkräfte allein bei den Patienten eingesetzt. Umfangreiche Weiterbildungsmaßnahmen gewährleisten, dass unser Personal stets nach den neuesten pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen arbeitet. Praktische Handgriffe und Übungen werden regelmäßig im Medizinischen Simulationszentrum Werdau trainiert. Unser Geschäftsführer, Herr Dipl.-Med. Frieder Neidel – Facharzt für Anästhesie und Intensivtherapie, steht unseren Pflegefachkräften jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Das gibt unserem Personal , aber auch den Patienten ein hohes Maß an Sicherheit.

Versorgung im Notfall

  • jeder Patient hat ein Ersatzbeatmungsgerät sowie einen Ambubeutel
  • ebenso sind zwei Absauggeräte vorhanden und eine Handabsaugpumpe
  • das Personal ist in „Erster Hilfe“ bestens geschult und nimmt regelmäßig an Weiterbildungen über Notfallsituationen bei Beatmungspatienten teil
  • außerdem befindet sich bei jedem Patienten ein Diensthandy, mit dem das Personal schnellstmöglich ärztliche Hilfe anfordern kann

Trachealkanülenwechsel

  • die meisten unserer Mitarbeiter sind bereits mit dem Trachealkanülenwechsel vertraut
  • vorgesehen ist, alle Mitarbeiter im Medizinischen  Simulationszentrum Werdau zu schulen, damit die Handgriffe im Notfall sitzen
  • die Kanülenwechsel werden immer von zwei Pflegekräften durchgeführt
  • enge Zusammenarbeit besteht mit HNO-Ärzten, welche in regelmäßigen Abständen zu Hausbesuchen kommen und jederzeit in telefonischer Verbindung mit unseren Mitarbeitern stehen